Demokratiebildung und Partizipation in der Schule

Die Veranstaltung „Partizipation in der Schule“ ist eine ganztägige Fortbildung für Lehrerinnen und Lehrer sowie Betreuungskräfte der entsprechenden Schuleinrichtungen. Drei Fragen stehen diesmal im Mittelpunkt: Wie können Partizipation und Demokratiebildung von Kindern in der Schule funktionieren? Welche Möglichkeiten und Formate der kindlichen Beteiligung gibt es? Und welchen Nutzen hat dies auch langfristig für den Alltag der Einrichtung und das Selbstzutrauen der Kinder? Es soll deutlich werden, warum es sich lohnt, schon bei den Kleinen mit Demokratiebildung zu beginnen und dass die Vermittlung demokratischer Kompetenzen auch im Unterrichtskontext altersgerecht möglich ist – dazu bekommen Sie viele praktische Anregungen.

Format: Schulübergreifende Fortbildung, für alle Lehrkräfte, sowie Betreuungskräfte aus dem Ganztag und Schulsozialarbeit, die in den Klassen 1-6 unterrichten.

Kooperationspartner: Anne-Kathrin Meinhardt, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Göttinger Institut für Demokratieforschung (www.kinder-demokratie.de)

Termin: 24.10.2019 - 9-15 Uhr, Johannisbergschule, Witzenhausen (bitte um Anmeldung bis 15.9.)

Ansprechpartner & Anmeldung: Katharina Franke
(Tel: 05542-501732, Mail: katharina.franke@burgludwigstein.de)

Download Workshopinfos

Download (221 KB)

Weitere Workshops

Europawahlen sind ein Thema das auch Grundschülerinnen und Grundschüler interessiert: zum einen...

Weiterlesen

Was brauchst du, für ein »Gutes Leben«?

Die Schülerinnen und Schüler haben die Gelegenheit, über...

Weiterlesen

Format: handlungsorientiertes Schulprojekt zur politischen Bildung
Dauer: Unterrichtseinheit (12-16...

Weiterlesen

Format: Theaterpädagogisches Projekt
Dauer: 4 x 90 Minuten pro Gruppe/Klasse 
Kooperationspartner:...

Weiterlesen