Bürgerbeteiligung am Beispiel des Mikrobürgergutachtens

Politikverdrossenheit bestimmt zunehmend unseren Alltag. Das Gefühl „eh nichts ändern zu können“ hält viele davon ab, sich zu engagieren. Gleichzeitig suchen Politiker auf allen Ebenen nach Antworten zu den drängenden Problemen unserer Zeit.

Aber was können wir besser machen? Wie kann eine echte Bürgerbeteiligung aussehen, gerade in der Kommunalpolitik, die den Menschen am nächsten ist?

Vor 40 Jahren hat sich Professor Dr. Peter Dienel bereits mit dieser Frage beschäftigt und ein Verfahren entwickelt, dass sinnvoll und effektiv ist: Bürgergutachten mit Planungszellen. Was hat es damit auf sich, wie funktioniert es und vor allem wie können wir dieses Verfahren in den politischen Alltag integrieren?

Diese und noch mehr Fragen werden in unserem Seminar beantwortet. Der Workshop macht das von Wolfgang Scheffler gemeinsam mit Heike Hoedt entworfene Format des "Mikrobürgergutachtens" unmittelbar erlebbar, d.h. wir werden das Verfahren selbst durchführen und dadurch unmittelbar erleben.

Ablauf der Veranstaltung:

09:30 Uhr Begrüßung, kurze Einführung in das Thema 
10:00 Uhr Praktische Durchführung eines Mikrobürgergutachtens mit den Seminar teilnehmenden zu einem aktuellen Thema (mit Pausen). 
13:00 Uhr Mittagessen 
13:45 Uhr Allgemeines zu Bürgergutachten: Wie laufen sie ab, Geschichte, Vergleich mit anderen Verfahren 
14:30 Uhr Pause 
14:45 Uhr Erfahrungen mit in den letzten 40 Jahren durchgeführten Bürgergutachten. Gesellschaftliche Wirkung von Bürgergutachten. 
15:30 Uhr Arbeit in Kleingruppen: 1) Reflexion des Mikrobürgergutachtens 2) Wo können Bürgergutachten eingesetzt werden? 
Anschl. Diskussionsrunde mit allen Teilnehmenden 
16:30 Uhr Ende des Seminars 

Format: Workshop für alle Aktiven in der Kommunalpolitik und interessierte BürgerInnen

Termine: 09.04.19 9:30 – 16:30 Uhr Rathaus Witzenhausen (Anmeldung bis 15.03.) oder 10.04.19 9:30 – 16:30 Uhr Rathaus Sontra (Anmeldung bis 15.03.) max. 25 Teilnehmende

Kooperationspartner: Dr. Wolfgang Scheffler

Ansprechpartner & Anmeldung: Katharina Franke
(Tel: 05542-501732, Mail: katharina.franke@burgludwigstein.de)

Download Workshopinfos

Download (3 MB)

Weitere Workshops

Format: Tagesseminar über religiös begründeten Extremismus
Dauer: 5 Stunden (mit Pause)
Kooperations...

Weiterlesen

Format: Workshop (Dauer: mindestens zwei Stunden) und/oder Vortrag

Themen:

  • Argumentieren -...
Weiterlesen