Mitmischen – verstehen & aktiv werden!

Erstwahlhelferkampagne am 28./29 August

Du möchtest zur Bundestagswahl am 26.09.2021 Wahlhelfer*in werden? Dann melde dich hier an und leiste einen Beitrag für die Demokratie hier in Hessen! Das Seminar ist kostenlos und findet am 28./29. August auf der Burg Ludwigstein in Witzenhausen statt. Falls du weitere Fragen haben solltest, dann melde dich einfach bei Kim Hofmann (kim.hofmann@burgludwigstein.de

Durchgeführte Projekte

Impulsvortrag mit Prof. Dr. Tanjev Schultz

„Das wird man wohl noch sagen dürfen!“ Wirklich? Darf man?
Und wenn man es darf, sollte man es auch? Und wie gehen Menschen damit um, wenn sie auf Protest und Widerspruch treffen?

Die Corona-Krise, Flucht und Asyl, der Islam und das „Abendland“, Feminismus und Gendern, Greta und der Klimawandel, Atomkraft und Windenergie, Erdogan und Putin – es gibt viele Reizthemen, bei denen es hoch hergeht. Viele Debatten sind von einem forschen, oft sogar aggressiven oder hasserfüllten Ton geprägt, nicht zuletzt im
Internet. Manche sehen sich als Opfer einer „Meinungsdiktatur“ und
beklagen eine Einschränkung ihrer Redefreiheit. So ist die Meinungsfreiheit
auch in unserer Demokratie ein großes Thema – und die Frage: Wie gelingt
konstruktives Streiten? Was sollten wir in einer Diskussion beachten, damit
sie in zivilisierten Bahnen läuft?

Tanjev Schultz spricht über die Belastungsproben, denen die Meinungsfreiheit ausgesetzt ist, und stellt Konzepte und Instrumente vor, die helfen können, zivilisiertes, konstruktives Streiten zu verwirklichen.

Tanjev Schultz ist Politik- und Kommunikationswissenschaftler, er lehrt und
forscht als Professor für Journalismus an der Uni Mainz. Vor Kurzem hat er ein Buch zum Thema herausgegeben: „Was darf man sagen? Meinungsfreiheit im Zeitalter
des Populismus“ (Kohlhammer Verlag 2020).

Präsentationsfolien und Flyer

Download (2 MB)

Download (1,007 KB)

Netzwerktreffen Kommunalkompass

Wir laden euch herzlich zu unserem Netzwerktreffen Kommunalkompass ein!

Netzwerktreffen am: 29.04.21, 17-19 Uhr

Der Kommunalkompass ist eine Veranstaltungsreihe der Partnerschaft für Demokratie im Werra-Meißner-Kreis, um Menschen jeden Alters für Kommunalpolitik zu begeistern und Interesse für den politischen Diskurs sowie direktes Engagement zu wecken.


Schwerpunkt in der ersten Phase des Projekts war das Empowerment bislang unterrepräsentierter Gruppen, um selbst für die Kommunalwahl anzutreten: Die durchgeführten Projekte dazu findet ihr weiter unten. 

Die folgende Phase soll Unterstützungs- und Fortbildungsangebote für neu gewählte Gremienmitglieder beinhalten, Experimentierfelder für Beteiligungsformate sichtbar machen und Jugendlichen kommunalpolitische Strukturen näherbringen.

Hierzu haben wir folgende Themenschwerpunkte herausgearbeitet:
1. Meinungen, Begegnungen und Gesprächskultur

2. Unterstützung neuer AmtsträgerInnen

3. Kommunalpolitik und Jugend

4. BürgerInnenbeteiligung

Wir öffnen unser KommunalKompass-Netzwerk für alle AkteurInnen (egal, ob Einzelpersonen, Vereine oder Institutionen) im WMK, die sich in diesen Themenschwerpunkten wiederfinden und durch ihr Können und Wissen die Konzeption und Durchführungen der Veranstaltungen aktiv mitgestalten möchten, um sich gemeinsam mit dem Planungsteam für eine lebendige demokratische Kultur vor Ort einzusetzen.

Welche Kooperations- und Beteiligungsmöglichkeiten es im Rahmen des KommunalKompass gibt, erfahrt ihr beim Netzwerktreffen am 29.04.21, 17-19 Uhr.

Anmeldung per Mail an: rukin.tatli@burgludwigstein.de

Ergebnisprotokoll Netzwerktreffen

Download (276 KB)

Flyer: Netzwerktreffen Kommunalkompass

Download (2 MB)

Kommunalpolitische Landkarte

Stavo, HGO und konkurrierende Anträge- Kommunalpolitik ist für dich erstmal ein Buch mit vielen Siegeln, schwer verständlichen Ausdrücken, Abkürzungen und Verfahren? Dabei hängt doch genau von den Beschlüssen, die in der Kommunalpolitik getroffen werden, dein alltägliches Leben ab, entscheidet sich, ob du dich in deiner Kommune wohlfühlst, oder auch nicht. Doch wie, wann und an welcher Stelle kannst du deine Anliegen am besten einbringen? Wir vermitteln mithilfe der kommunalpolitischen Landkarte nützliche Grundlagen, um in Zukunft besser mitreden und mitgestalten zu können.

Online- Präsentation mit Joana Albrecht- Graphic Recorderin und Silvia Hable, Bildungsreferentin für politische Bildung und Mitglied des Magistrats Witzenhausen.

Im Webinar veranschaulichen wir die wichtigten Gremien und Abläufe in der Kommunalpolitk- vom Kreistag bis zum Ortsbeirat. Anhand eines Beispiels aus dem Jugendbereich zeigen wir, welche Möglichkeiten du hast, deine Ideen direkt in die Gremien und zur Umsetzung zu bekommen.

Dokumentation des Webinars "Kommunalpolitische Landkarte"

Weiterhin hier noch ein paar nützliche Links zu Stiftungen, die gute Vertiefungsseminare zu (Kommunal)politik anbieten. Um teilzunehmen, müsst ihr nicht in den stiftungsnahen Parteien sein:

Sehr gute Übersicht bietet dieses Wiki:

https://kommunalwiki.boell.de/index.php/Hauptseite

Fortbildungen, Unterlagen und Impulse bekommt ihr hier:

https://greencampus.boell.de/de 

https://www.kommunelinks.de/site/

https://afk-hessen.de/

https://www.petrakellystiftung.de/

https://kommunal.de/

https://www.rosalux.de/stiftung/afpb/bildung-fuer-die-politische-praxis/

https://www.fes.de/themenportal-demokratie-engagement-rechtsstaat-kommunalpolitik/kommunalpolitik

Weiterhin hier nochmal der Impuls, euch mit uns ins Verbindung zu setzen, wenn ihr Teil des Kommunalkompass Netzwerk werden wollt. Wir wollen uns vermutlich im Januar zu einer Online-Konferenz verabreden und die weiteren Schritte besprechen. Geplant ist, dass wir bis 2024 weitere Veranstaltungsreihen mit Schwerpunktthemen zur Kommunalpolitik und lokalem Engagement planen und durchführen- als Modellprojekt für andere Kommunen und Kreise. Ihr könnt euch gerne mit euren Ideen schon vor unserem Onlinetreffen einbringen. Schreibt uns einfach an: kommunalkompass@riseup.net 

Schön, dass ihr dabei wart und viel Erfolg und Freude bei eurem weiteren Engagement! 

Workshop: "Hacking politics - Stadtratsanträge schreiben" 30.11.2020

Liebe Teilnehmer*innen des Workshops "hacking politics - Stadtratsanträge schreiben" am 30.11.2020.

Anbei die Kurzdokumentation des Workshops durch unseren Referenten, Norbert Rost:
Zum Nach-Gären für die Teilnehmenden, zum Reinschauen für die Angemeldeten, aber nicht Dabeigewesenen:

Diese und weitere Dokumente sowie ein Podcast-Gespräch finden sich gebündelt auf:
https://zukunftsstadt.de/hacking-politics

3 Arbeitsgruppen arbeiteten am Montag an drei Themen:

  • Verkehr
  • Ernährung
  • Bürgerbeteiligung

Die bearbeiteten Dokumente finden sich in diesem CryptPad-Ordner:

https://cryptpad.fr/drive/#/2/drive/edit/xfVRCGcxEZfDiFMACgKjpy2+/p/

Die Teilnehmenden von Montag kennen das Passwort und können darin weiterarbeiten. Der Ordner wird bis Jahresende verfügbar sein, bitte kopiert euch die Inhalte rechtzeitig raus, wenn ihr damit weiterarbeiten wollt. Ich wünsche mir sehr, dass die angefangenen Überlegungen zu fertigen Anträgen für die Stadtverordnetenversammlung führt und im Rat diskutiert und beschlossen werden.

Danke fürs Mitmachen und Daumendrücken für gezielte politische Wirksamkeit im Werra-Meißner-Kreis!

Dokumentation: Frauen in die Politik

"Mitmischen - verstehen und aktiv werden" die Präsentation von Tannaz Falaknaz, EAF Berlin, findet ihr hier zum dowonloaden.

Wahlinformationen: Ausländerbeiratswahlen 2021

Hier findet ihr die Wahlinformationen in acht unterschiedlichen Sprachen, die wir zusammengestellt haben.